Laminat Boden

Farben


Der Einfluss von Farben in Räumen ist zwar bekannt, ist aber meistens nicht bewusst.
Aber sie sind ausschlaggebend, ob wir uns in einem Zimmer beherbergt, ausgeglichen, aktiv oder entspannt fühlen. Leider können die selben Farben, die in einem Raum zum Beispiel Aktivität bewirken, in einem anderen Raum mit einem anderen Zweck, Unruhe oder sogar Stress erzeugen.
Aber hier sind nicht nur die Wände der Zimmer gemeint, auch durch die Farbauswahl bei den Möbeln, Bildern, Plissee Rollos, Plissee Jalousien, Dekorationsgegenständen und dem Licht kann ein Raum farbig harmonisch gestaltet werden.
Generell gilt, es sollten nicht zu viele Farben in einem Raum kombiniert werden, besonders wenn das Laien tun. Denn das wirkt schnell chaotisch und beunruhigend. Und eine weitere Grundregel für die Farbauswahl lautet, dass gerade grelle, auffällige Farben (wie etwa knallrot, strahlend gelb) schnell ein Empfinden der Langeweile auslösen, wenn man sich an ihnen satt gesehen hat. Als kleine Farbtupfer sind sie allerdings manchmal genau das Richtige. Durch solche stark farbigen kleinen Gegenstände und Accessoirs lassen sich Räume auch immer wieder gut umgestalten.
Aber, der Reihe nach.
Hier die Grundregeln zur Erzeugung bestimmter Stimmungen in bestimmten Räumen:

Helle Farben, Pastellfarben, Weiß: diese Farbtöne erzeugen den Eindruck von Freundlichkeit und vor allem Weite. Daher sind sie besonders in kleinen Räumen eine gute Wahl, den der Nutzer des Raumes fühlt sich nicht so eingeengt.

Dunkle Farben, dunkle Töne, dunkle Möbel: (Schwarz, Blau, Leder, Braun) der Vorteil der dunklen Farbtöne liegt darin, dass sie Geborgenheit vermitteln. Sie können auch große, weite Räume gemütlicher machen. In kleinen Räumen kehrt sich diese Wirkung allerdings um. Dann scheint der Raum noch kleiner, beklemmend und unfreundlich, düster. Das muss auf jeden Fall vermieden werden. Dunkle Farben werden auch oft bei Taschen aus Leder und bei einer Tintenpatrone verwendet.

Warme, satte Farben: (Braun, Rot, Gold, sattes Grün, Gelb etc, Holzverkleidungen, Teppiche.) sie vermitteln wie die dunklen Farben ein Gefühl der Geborgenheit. Sie bewirken außerdem, dass die Raumtemperatur unbewusst als höher eingeschätzt wird, als sie tatsächlich ist. Daher erzeugen sie besonders im Winter und in Ländern und Gebieten, in denen es sehr kalt ist, ein gutes Gefühl von Schutz und Freundlichkeit. Daher sind Hütten in Skigebieten mit ihren Kaminen, Holzverkleidungen und sattem Rot in der Einrichtung so beliebt und heimelig. Sehr empfehlenswert für Räume in denen viel gesessen wird oder die der Freizeit dienen. (Wohnzimmer, Hobbyraum, Gaststätten)

Kalte Farben: (Hellblau, Weiß, Hellgrau, Silber, Metalle) sie werden sehr oft in Büros eingesetzt. Sie vermitteln Distanz und vor allem Sachlichkeit und Neutralität. Sie treten sozusagen vor dem Zweck des Raumes zurück und lenken nicht ab. Sie wirken auch entspannend und befreiend. Daher fördern sie die innere Ruhe in Arbeitsräumen und das klare, logische Denken. In Gebieten oder Zeiten mit sehr hohen Temperaturen erwecken sie den Eindruck von Kühle und Frische. In Geschäftsräumen bewirken sie den Eindruck von Platz und vor allem von Funktionalität.

Weiterführende Links:

- Direktversicherungen